Jost de Jager

Jost de Jager wurde am 7. März 1965 in Rendsburg geboren.

Nach dem Studium der Geschichte, Englisch und Politik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel verbrachte er ein Jahr in Belfast als Austauschstudent. Nach erfolgreich abgelegter Magisterprüfung in Kiel begann er 1994 ein Volontariat beim Evangelischen Pressedienst in Kiel.

Seine politische Laufbahn begann 1981 in der Jungen Union.
Von 1988 bis 2005 war er Mitglied im Kreisvorstand der CDU Rendsburg-Eckernförde, wo er zuletzt stellvertretender Kreisvorsitzender war. 1996 zog er als Abgeordneter in den Schleswig-Holsteinischen Landtag ein, wo er europa-, bildungs- und hochschulpolitischer Sprecher sowie zuletzt stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion war. Von 1999 bis 2000 leitete er als Vorsitzender den Evangelischen Arbeitskreis der CDU Schleswig-Holstein.

2001 übernahm er den Ortsvorsitz der CDU Eckernförde, den er nach seiner Berufung zum Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr im Jahr 2005 abgab. Nach der Landtagswahl 2009 ernannte ihn Ministerpräsident Peter Harry Carstensen zum Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr. Vom 24. September 2011 bis 10. Januar 2013 war er Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein.

In den Aufsichtsrat der Denker & Wulf AG wurde Herr de Jager am 21. November 2012 gewählt.