R. Habeck, T. Levsen, J. Wermuth (v.l.n.r.)

29.03.2017

Vortragsabend mit Robert Habeck und Jochen Wermuth auf dem Windmühlenberg

Auf Einladung der Landespartei Bündnis90 /Die Grünen nahmen ca. 60 geladene Gäste auf dem Windmühlenberg an einem Vortragsabend mit anschließender Diskussion teil. Gastreferent Jochen Wermuth, Gründer der Vermögens- und Anlagenberatung »Wermuth Asset Management«, warf zunächst einen spannenden Blick auf die globale Energiewende aus Investorensicht. Und seine Botschaft war eindeutig: Die mit der weltweiten Dekarbonisierung der Wirtschaft verbundenen Chancen und Effekte treiben weitere Investitionen in regenerative Energien und den Abschied von der fossilen Energiewirtschaft mittlerweile auch unter rein ökonomischen Gesichtspunkten unumkehrbar voran. So habe z.B. die Lernkurve der Wind- und Solartechnologie in den letzten Jahren zu derart starken Preissenkungen geführt, dass der Ölpreis auf deutlich unter 10 US-Dollar pro Barrel sinken müsste, um gegenüber Wind- und Sonnenenergie konkurrenzfähig zu sein. Der Politik gab Wermuth den dringlichen Rat, den Wertschöpfungs- und Wirkungspotenzialen einer globalen Transformation hin zu nachhaltigen und grünen Technologien mit deutlich mehr Offenheit und Mut zu begegnen und den unausweichlichen Wandel auch im Hinblick auf Klimaflüchtlinge, drohende Konflikte und Generationengerechtigkeit nicht weiter vor sich her zu schieben.

Im Anschluss diskutierten Jochen Wermuth, Energiewendeminister Dr. Robert Habeck und Gastgeber Torsten Levsen mit den Besuchern über Detailaspekte des Vortrags, wie z.B. Mobilitätskonzepte von morgen, grüne Investmentfonds und innovative Lösungen nachhaltig agierender Unternehmen. Ein Fingerfood-Buffet, gekühlte Getränke und ein traumhafter Ausblick auf den abendlichen Nord-Ostsee-Kanal rundeten einen rundum gelungenen Abend ab.